Betaferon: Doppelte Dosis steht kurz vor der Einführung

Wie Bayer gestern in einer Pressemitteilung für Investoren bekannt gab, ist die Einführung einer hochdosierten Variante des MS-Medikaments Interferon-1b noch für dieses Jahr geplant.

Für Investoren hört sich das wie folgt an:
Durch aktuelle klinische Studien wird beispielsweise das Anwendungsspektrum von Betaferon® zur Behandlung der Multiplen Sklerose (MS) erweitert und das Potenzial für nachhaltiges Wachstum geschaffen.
Konkret soll neben der frühestzeitigen Betaferon-Therapie nun mit der BEYOND-Studie, nach eigenen Angaben die größte jemals an MS-Patienten durchgeführte Studie, die EU- und US-Zulassung einer Hochdosis-Variante von Betaferon noch im 4. Quartal 2007 erfolgen.

Zur auch an Glatirameracetat (Copaxone) nachgewiesene höhere Wirksamkeit einer doppelt so hohen Dosierung gibt es hingegen bisher keine neuen Nachrichten.
Copaxone-Info veraltet!
Siehe Update vom Juli 2008


Kommentare


... dann warten wir mal auf die 3fach- oder 4fach Dosis ... oder vielleicht kommt ja die generelle Vergabe von Interferon ab dem 15.Lebensjahr - im hemmungslosen Pharma-Kapitalismus muss es schließlich immer "voran gehen" - die Aktionäre würde es freuen ...

#1 20. Juni 2007 (Antwort)

Michael

Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Antworten verwendet.

BBCode-Formatierung erlaubt. (Was ist das?)
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
BBCode-Formatierung erlaubt