Betaferon: Doppelte Dosis steht kurz vor der Einführung

Wie Bayer gestern in einer Pressemitteilung für Investoren bekannt gab, ist die Einführung einer hochdosierten Variante des MS-Medikaments Interferon-1b noch für dieses Jahr geplant.

Für Investoren hört sich das wie folgt an:
Durch aktuelle klinische Studien wird beispielsweise das Anwendungsspektrum von Betaferon® zur Behandlung der Multiplen Sklerose (MS) erweitert und das Potenzial für nachhaltiges Wachstum geschaffen.
Konkret soll neben der frühestzeitigen Betaferon-Therapie nun mit der BEYOND-Studie, nach eigenen Angaben die größte jemals an MS-Patienten durchgeführte Studie, die EU- und US-Zulassung einer Hochdosis-Variante von Betaferon noch im 4. Quartal 2007 erfolgen.

Zur auch an Glatirameracetat (Copaxone) nachgewiesene höhere Wirksamkeit einer doppelt so hohen Dosierung gibt es hingegen bisher keine neuen Nachrichten.
Copaxone-Info veraltet!
Siehe Update vom Juli 2008


Kommentare


... dann warten wir mal auf die 3fach- oder 4fach Dosis ... oder vielleicht kommt ja die generelle Vergabe von Interferon ab dem 15.Lebensjahr - im hemmungslosen Pharma-Kapitalismus muss es schließlich immer "voran gehen" - die Aktionäre würde es freuen ...

#1 20. Juni 2007 (Antwort)

Michael

Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Antworten verwendet.

BBCode-Formatierung erlaubt. (Was ist das?)
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt