Rituximab bei MS: Radiobeitrag von SWR2 Campus

Rituximab (wir berichteten), das der Krebsbehandlung entspringt, zeigte erstaunlich gute Studienergebnisse bei MS-Patienten, die auf andere Therapien nicht ansprachen (sogenannte Non-responders). Ein ca. 5-minütiger Radiobeitrag von SWR2 Campus erklärt Wirkungen und spricht mit beteiligten Wissenschaftlern.

Derweil kommt für MS-Patienten eine spannende Neuigkeit aus den USA. Dort hat man jetzt herausgefunden, das ein Medikament, das derzeit gegen eine bestimmte Krebsart und rheumatoide Arthritis eingesetzt wird, auch bei bestimmten MS-Patienten eine erstaunliche Wirkung zeigt. Und weil dieses Medikament so ganz anders funktioniert als bisherige MS-Medikamente, wirft das auch ein ganz neues Licht auf die Ursachen und Mechanismen, die der Multiplen Sklerose zugrunde liegen.
Rituaximab ist ein monoklonaler Antikörper von Biogen Idec. In Deutschland wird dieser Wirkstoff von Roche seit 2006 zur Therapie bei rheumatoider Arthritis vertrieben.

Kommentare


leider fehlt in dem artikel der hinweis auf bereits 2 PML-tote.

http://www.fda.gov/CDER/Drug/advisory/rituximab.htm

#1 18. Februar 2008 (Antwort)

ursula

test

#2 26. Februar 2008 (Antwort)

test

Kommentar schreiben