Wie Novartis "Extra" viel Nettes für Ärzte tut

Markus Grill hat wieder mal für den Stern recherchiert und berichtet von feucht-fröhlichen Vergnügungsreisen für gesellige Mediziner, bei denen der wissenschaftliche Charakter deutlich im Hintergrund steht. Und dies, obwohl solche Begünstigungen gegen den selbst auferlegten Verhaltenskodex verstoßen.

Nach ein paar kurzen Vorträgen am Vormittag treffen sich die Ärzte zum Mittagessen, mit dem der wissenschaftliche Teil des Wochenendes endgültig vorbei ist. Anschließend schlendern die Novartis-Gäste zum hoteleigenen Bootssteg, wo zwei Kähne für eine Spreewaldtour bereitstehen. Kleine Fläschchen Kirschlikör, Bitterlikör und Krombacher Bier warten auf die Mediziner.

Kommentare


Seien Sie die/der Erste, die/der einen Kommentar zu diesem Eintrag hinterlässt!


Kommentar schreiben