TV-Tipp: "Menschen - das Magazin", ZDF, Sa., 09.01.2010 (Update)

Über die Herausforderung, ein neues Leben anzunehmen:


Täglich werden zahlreiche Menschen mit der Diagnose einer fortschreitenden Erkrankung konfrontiert, und es braucht eigene Stärke und Unterstützung, das Leben dann aktiv "im Griff" zu halten.
Barbara Pospiech aus Frankfurt am Main erhielt vor 20 Jahren die Diagnose: Multiple Sklerose.Barbara Pospiech via ZDF.de Damals hatte sie bereits seit langem Symptome, die jedoch nicht geklärt werden konnten. Dass sie zunehmend in ihrer Motorik eingeschränkt war, wurde auch zur Zerreißprobe für die Familie. Heute leitet Barbara Pospiech mehrere MS-Selbsthilfegruppen. Wie ihre Erkrankung weiterhin verlaufen wird, ist unbestimmt.
Mal abwarten, wie viel Dokusoap und wie viel echte Information in dieser Sendung steckt.

(Update)
Der Beitrag trifft es ganz gut und schneidet viele Fakten an, die das Leben von MS-PatientInnen bewegen.

Kommentare


Wow .. das ist die bisher beste Vorstellung dieser Krankheit, die ich bisher im Fernsehen gesehen habe.

Nicht reißerisch, sonder sachlich, nüchtern und relativ emotionsneutral.

Klasse gemacht, kurz und knackig!

#1 11. Januar 2010 (Antwort)

snowwizard

Kommentar schreiben