Männer sind Schweine (weil sie ihre kranken Frauen im Stich lassen)

Scheidung    Bild von jcoterhals via Flickr

Männer verlassen ihre Frauen bei schweren Erkrankungen weit häufiger als umgekehrt. Eine unbequeme Wahrheit, über die beim Wheelchair Kamikaze bereits vor zwei Monaten berichtet wurde:
Jede fünfte Beziehung geht dann zu Bruch, ergab eine Studie der University of Washington und der University of Utah. Umgekehrt bleiben Frauen sehr viel öfter bei einem erkrankten Partner - sie trennen sich trotz der belastenden Situation in weniger als jedem 30. Fall.
(Netdoktor.de bezugnehmend auf den Artikel in der Fachzeitschrift CANCER, siehe auch in der New York Times)



Kommentare


stimmt!

ich habe es selbst "mehr" als einmal und vor allem unschön erlebt!
leider.

ich hoffe auf alle anderen, welche es besser machen und jene, wlche es besse mit sich machdn lassen!

#1 24. November 2009 (Antwort)

b.

natürlich hinterlässt meine MeinhardiS auch ihrre spur in form von (un)fingerfertigkeit.
;O)

#2 24. November 2009 (Antwort)

b.

Liebe b.,
ich "lass es besser mit mir machen" und weiß das sehr zu schätzen. Und das obwohl auch meine Fingerfertigkeit schwächelt (und diese ja bei manchen Gelegenheiten in einer Ehe gebraucht werden kann ;-)

Dank für deinen Kommentar, ich würde mich freuen, wenn sich noch mehr melden würden. Die kneifenden Ehemänner sind ein Tabuthema, das so gar nicht in das gesellschaftliche Bild des modernen Manns passt.
Schöne Grüße,
Achim

#2.1 25. November 2009 (Antwort)

Achim Schlemmer

Kommentar schreiben