Laquinimod als Tablette gegen MS

Über die bereits erwähnte Substanz Laquinimod gibt es gute Studienergebnisse. Laquinimod ist ein neues MS-Medikament in der Entwicklung. Es wird wie Fingolimod oral als Tabletten eingenommen.




Wie Der Standard (AT) via The Lancet berichtet, sind die bisherigen positiven Ergebnisse in einer mittelgroßen Phase-II-Studie zu Laquinimod bestätigt: minus 40% Entzündungsherde im Gehirn.
Eigentlich wären ja minus 100% das Ziel ...

Laquinimod wird von Active Biotech und Teva entwickelt und gepusht.

Kommentare


Ich habe seid 1988 MS und bekomme seid 2006 Tysabri. Meine Venen sind fast alle zu, ich hab auch wirklich keine Lust mehr mich immer Stechen zu lassen. In der nächsten Zeit werde ich nach Starnberg in die MS-Klinik gehen und hoffen, daß dort diese Tabletten schon gibt.

#1 8. Juni 2010 (Antwort)

Rosenlöcher Frank

Kommentar schreiben